+4 Fest!

Über Bunte Ritualen und Traditionen

Mit dieser Ausstellung wird jeder Tag zu einem Fest. Fest! entführt Sie mit all Ihren Sinnen in Traditionen, mit denen weltweit verschiedene Lebensabschnitte gefeiert werden. Die Ausstellung ist dabei eine einzigartige Mischung aus festlichen Objekten aus den Sammlungen verschiedener Museen, einer originellen Anordnung dieser Objekte und einer besonderen musikalischen Untermalung. Treten Sie ein und lassen Sie sich vom neuen Festtrubel des MAS mitreißen.

Die Ausstellung Fest! zieht Sie mitten hinein in bunte Traditionen von Festen zu verschiedenen Lebensabschnitten. Egal, ob es um die Taufe, die Hochzeit, das Ende der Schulzeit, den Tod oder das Erwachsenwerden geht… Zu all diesen Gelegenheiten kommen wir zusammen und feiern miteinander. Und teilweise überschreiten wir dabei Grenzen – manchmal sogar im wahrsten Sinne des Wortes –, was ab und zu schwerwiegende Folgen haben kann. 

Die „Reuzenstoeten“, den „Antwerp Pride“ und das Fest von Chrysostomos oder die letzten 100 Schultage kennen wir nur zu gut. Aber die Ausstellung zeigt auch, wie die Hindu-Gemeinschaft jedes Jahr ihren Gott Ganesha im Wasser versenkt, um ihn zu ehren; wie die brasilianischen Ticuana-Indianer ihr wichtigstes Fest rund um die Menstruation junger Mädchen aufbauen oder wie die Mexikaner am „Día de los Muertos“ ihrer Toten gedenken.

Um das Fest perfekt zu machen, wird in der Ausstellung ein einzigartiger Soundtrack zu hören sein, den moderne Künstler wie Coely und Pomrad speziell für diese Gelegenheit zusammengestellt haben. Und aus der Decap Tanz- und Jahrmarktsorgel wird ebenfalls immer wieder nostalgische Musik erklingen. Tanzen Sie einfach drauf los!

 

Eine Auswahl der vertretenen Feste:

Antwerp Pride

Die Antwerp Pride ist eine mehrtägige Veranstaltung in Antwerpen, die 2008 erstmals organisiert wurde. Die Feierlichkeiten dauern eine Woche an und umfassen verschiedene Aktivitäten für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transgender und ihre Freunde und Unterstützer. Das Sahnehäubchen ist dann die Parade. Ein festlicher und farbenfroher Umzug mit Prunkwagen, der durch die Innenstadt zieht.

2018 findet die Antwerp Pride vom 8. bis zum 12. August statt.

Weiter Informationen: www.antwerppride.be

Día de Los Muertos

Am 1. und 2. November feiern die Mexikaner auf der ganzen Welt den Día de Los Muertos, den Tag der Toten. Gemeinsam mit Freunden und Verwandten wird den Verstorbenen gedacht, indem Friedhöfe geschmückt und farbenfrohe Altäre in den Wohnzimmern aufgebaut werden. Die Feiernden glauben, dass die Seelen der Verstorbenen an diesem Tag zurückkehren. Sie legen Essen und Trinken auf die Altäre, damit die Seelen für das neue Jahr Kraft schöpfen können. Kerzen, Lichter, Blumen und Weihrauch helfen den Toten, ihren Weg zurück zu finden.

2008 wurde der Día de Los Muertos von der UNESCO in die „Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen und seit 2012 wird das Fest jedes Jahr im MAS gefeiert!

Ganesha-festival

Das Ganesha-Festival ist vom Ursprung her ein Fest der Hindus, mittlerweile erfreut es sich aber weltweiter Bekanntheit. Es findet jedes Jahr zu Ehren von Ganesha statt, dem elefantenköpfigen Sohn von Shiva und Parvati, der vielerorts als Gott der Weisheit, des Wohlstands und des Erfolgs verehrt wird. Die Hindus beten zu ihm, um einen guten Ausgang für alle neuen Lebensabschnitte, wie ein Studium, Geschäfte oder Hochzeiten, zu erbitten. Auch die Hindugemeinde in Antwerpen feiert jedes Jahr das Ganesha-Festival mit einer Parade durch die Stadt und einem Elefantenkopf aus Gips, der in die Schelde geworfen wird.

Das Ganesha-Fest beginnt jedes Jahr am vierten Tag des zunehmenden Mondes (irgendwann zwischen dem 20. August und dem 15. September) und dauert etwa 10 Tage.  2018 startet das Ganesha-Festival am 13. September.

 

Mediapartners