Antwerpen und Japan

Mit dem Blick zueinander

In Antwerpen begann die Faszination für Japan schon früh. Bereits im späten 19. Jahrhundert gab es Liebhaber der japanischen Kunst und der dortigen Bildkultur. So entstanden oft äußerst beeindruckende Sammlungen mit Werken aus Japan. Umgekehrt war den Japanern die Stadt Antwerpen auch nicht gerade fremd. Die Geschichten von Nello, dem Bauernjungen aus Flandern mit seinem Hund Patrasche (nach dem Roman "A Dog of Flanders") erfreuen sich in Japan seit jeher großer Beliebtheit.

Die neun Gedanken

Antwerpener Sammler, wie der Dichter und Sammlerpionier Max Elskamp (1862-1931), schufen gegen Ende des 19. Jahrhunderts beeindruckende Sammlungen japanischer Objekte und Kunstwerke. Elskamp erwarb in den frühen 90er Jahren des 19. Jahrhunderts die "Negen Overdenkingen over de Onreinheid van het Lichaam" (Neun Gedanken über die Unreinheit des Körpers), eine einige hundert Jahre alte neunteilige Serie von buddhistischen Zeichnungen, die inzwischen zu den Spitzenexponaten in der japanischen Sammlung des MAS zählt.

Die kleinen, aber beeindruckenden Zeichnungen und ihre begleitenden Verse halfen den Mönchen beim Meditieren. Zu sehen ist, wie der tote Körper einer jungen Edelfrau sich immer mehr entstellt, bis am Ende nichts mehr übrig bleibt. Die Serie betont auf diese Weise die Vergänglichkeit des Körpers und die Beständigkeit der Seele. Die Originalserie gehört zu den Spitzenexponaten aus der japanischen Sammlung des MAS und ist nach langer Zeit erneut zu sehen in "Cool Japan". Nach drei Monaten werden die Originale durch Reproduktionen ersetzt, um die empfindlichen Farben zu schützen.

Nello und Patrasche

Auch auf japanischer Seite kannte und liebte man die stadt Antwerpen, die man vor allem durch die Abenteuer von Nello und Patrasche aus dem Buch "A Dog of Flanders", einem englischen Roman aus dem 19. Jahrhundert, kannte. Die rührende Geschichte des Antwerpener Waisenjungen Nello mit seinem Hund Patrasche ist 1975 auch als Zeichentrickserie erschienen, die sich in Japan großer Beliebtheit erfreute.