Der Boulevard steht in diesem Jahr im Zeichen des maritimen Charakters unserer Hafenstadt. Entlang der Rolltreppen unternehmen Sie Zeitreisen in die faszinierende Geschichte der Antwerpener Reedereien. Werke des deutschen Fotografen Dirk Brömmel zieren die Beleuchtungskästen. Er fotografiert aus der Vogelperspektive allerlei Schiffstypen mit ihrer Fracht und baut aus 1000 kleineren Fotos imposante Fotos auf. Die Schiffe werden damit zu Objekten, die der Betrachter eingehender entdecken will.

Diese Ausstellung im Boulevard lässt Sie in ein Stück der Geschichte des geschäftigen Antwerpener Hafens eintauchen. Dieser entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Unter Napoleon Bonaparte wurden Docks ausgehoben und eine große Schiffswerft gebaut. Die gerade wiederhergestellte freie Schifffahrt auf der Schelde wirkte als Magnet für in- und ausländische Unternehmer, um in Antwerpen Reedereien aufzubauen. Der interkontinentale maritime Verkehr verband die Scheldestadt mit der Welt.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden in Antwerpen einige große Reedereien wie Armement Deppe, die Red Star Line und die Compagnie Belge Maritime du Congo (CBMC). Armement Deppe richtete sich u. a. auf die transatlantische Fahrt. Die Red Star Line beförderte von 1873 bis 1934 mehr als zwei Millionen europäische Auswanderer nach Amerika und bot auch Kreuzfahrten an. Auf Wunsch von König Leopold II. wurde 1895 die CBMC gegründet, um eine feste Verbindung mit Kongo zu gewährleisten. Sechzig Jahre lang waren Kongoschiffe ein Begriff in Antwerpen.

1930 übernahm die CBMC die belgische Reederei Lloyd Royale Belge. Die neue Gesellschaft wurde Compagnie Maritime Belge (CMB) getauft. Sie eröffnete Linien nach Amerika und in den Fernen Osten. Schließlich wurde 1960 auch Armement Deppe übernommen.

Die weltbekannte Reederei, welche als CBMC begann und später in CMB umgetauft wurde, feiert in diesem Jahr ihren 125. Geburtstag. Grund genug, um im MAS mit den beeindruckenden Fotos von Dirk Brömmel noch einmal das Band zwischen unserer lebendigen Stadt und den Schiffen, die uns mit der Welt verbinden, herauszustellen.

Praktisches

Fotos ausgestellt an den Wänden des Boulevards.